Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf

Überlebenskünstler [4]

Letzte Änderung: 17.07.2019

Angelegt von

Kontakt

Skrepek, Peter Paul
Telefon 1: +43 (0)1 544 55 99
Telefon 2: +43 (0)1 313 16 83850
Fax: +43
E-Mail: text@musikergilde.at

E-Mail: pps@musikergilde.at
URL: https://www.musikergilde.at/ensemble/Ueberlebenskuenstler4.htm

Weitere Ensembles
(11)

Ensemble-Details

Dr. Helmut Zilk im Gespräch mit Adolf Hitler
Das 20. Jahrhundert [aktueller Stand: 2019]

Seit der Premiere des Kultstückes 1998 sind mehr als zwanzig Jahre ins Land gezogen. Vieles wurde verändert. Nur eines blieb gleich: Wir sind vom Ausland umzingelt. Ein Grund mehr, das 20. Jahrhundert historisch, gesellschaftspolitisch und auch im Hinblick auf die orthographische Entwicklung zu betrachten.
____________________________________
Widerstand ist zwecklos [Pressetext 2008]

Das 20. Jahrhundert - als gewalt(tät)ige Epoche - bedarf einer genauen Ausleuchtung. Darum hat unser Altbürgermeister erneut den Gröfaz Adolf Hitler eingeladen, der wohl wie kein anderer dunkle Hintergründe erhellen könnte. Theoretisch! Gestählt durch die Erledigung zahlreicher Gäste von Jesus Christus bis Karl-Heinz Grasser, ist die Landeshauptstadt - aufbauend auf Texten und Erkenntnissen der ersten Sendung - nun bereit, zum Kern vorzudringen. Doch, Vorsicht! »Die Geschichte ist kein Wunschkonzert. Mehr möchte ich dazu nicht sagen!« warnt der Herr Doktor, um gleich zu beunruhigen: »Wenn es um die Wahrheit geht, breche ich mein Schweigen! «

Gründe gibt es mehr als genug:
90 Jahre Erste Republik
70 Jahre Anschluß
60 Jahre Israel
40 Jahre 1968
30 Jahre Cordoba [»I wer’ narrisch«]
10 Jahre Überlebenskünstler
ewiges Österreich

Aktualisierte Version von und mit Peter Paul Skrepek [als Dr. Helmut Zilk], Hubsi Kramar [als Adolf Hitler] und Direktor Thomas Gratzer [in seiner tragenden Paraderolle als Ober Johann].

Erleben Sie seit 11. März 2008 und bis 20. April 2018 im Theater Rabenhof mit, wie leicht es ist, Realität und Wirklichkeit zu versöhnen, wenn man nur will.

http://www.rabenhof.at

Im Jahr des Herrn 2020 feiern wir wieder, wie immer am 20. April. Preiset die Mächtigen!

Veranstaltungen

keine Veranstaltungen verfügbar

Musikstil
(1)

Musik & Theater

CD, DVD, Vinyl

keine CDs verfügbar

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2020 Musiker-, Komponisten- und Autorengilde