Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf
Now playing: Black Orchid
Black Orchid
Suspekt

Gruber Ruesz Quartet

Letzte Änderung: 19.05.2013

Angelegt von

Kontakt

Gruber-Ruesz, Christian
Malfattig. 21/23, 1120 Wien
Österreich
Telefon 1: +43 (0)1 941 07 23
Telefon 2: +43 (0)676 422 19 23
E-Mail: gruber-ruesz@gmx.at

Website: http://cdbaby.com/cd/christiangruberruesz

URL: https://www.musikergilde.at/ensemble/GruberRueszQuartet.htm

Weitere Ensembles
(8)

Ensemble-Details

Christian Gruber Ruesz: mandoline, gypsy-guitar, bouzouki

Christian Gruber-Ruesz spielte u.a.mit
· den Wiener Philharmonikern (Produktion Lustige Witwe),
· dem Dschungelorchester und
· der Wiener Tschuschenkapelle.
Auch als Komponist für den Film „Malaria"(Karl Gott) von Niki List machte er sich
einen Namen.
Heute spielt er mit seinem Quartett (dem Gruber-Ruesz Quartett)
vorwiegend Eigenkompositionen.
Gruber Ruesz
Quartet


Christian Gruber Ruesz: mandoline,
gypsy-guitar, bouzouki
Roland Guggenbichler: piano, keyboard
Karl Sayer: kontrabass
Oliver Krammer: drums
Gast: Peter Havlicek: kontragitarre

Hier, bei Christian Gruber Ruesz, tauchen Sie in eine Welt der instrumentalen
Abweichungen ein. Zwar ist die breite, stilistische Basis dieser Musik definiert durch
Latin, Funk, Bebop, Modalen Jazz, Blues und Gypsy Swing - allesamt bekannte
Stilgrößen also.
Allein, Gruber Ruesz klingt anders. Sein Blick reicht weit über diese Stile
hinaus, sieht diverse Folklorismen und lässt so die obligate Welt eines Jazz-Quartetts
in einem individuellen Licht erscheinen. Portugiesische Mandoline, griechische Bouzuki
und eine Gypsy-Gitarre wechseln sich hier ab und bescheren dem Hörer ungewohnte Höreindrücke, die auch nach Wien führen.
Ljubisa Tosic, Der Standard

Mandoline und Bouzouki erhebt Christian Gruber Ruesz im Jazz erstmals zu Soloinstrumenten, die einem Saxophon wie bei Charlie Parker oder John Coltrane um nichts nachstehen. Auch Zitherklänge versteht er ihnen zu entlocken, z.B. im Duo mit der Kontragitarre auf Anton Karras’ Komposition „Harry Lime".

Christian Gruber-Ruesz spielte u.a.mit den Wiener Philharmonikern (Produktion Lustige Witwe), dem Dschungelorchester und der Wiener Tschuschenkapelle.
Auch als Komponist für den Film „Malaria"(Karl Gott) von Niki List machte er sich
einen Namen.
Heute spielt er mit seinem Quartett vorwiegend Eigenkompositionen.

Rufen Sie uns an, wenn Sie ein Konzert veranstalten wollen:

Veranstaltungen

keine Veranstaltungen verfügbar

Musikstile
(9)

Barmusik, Blues, Funk, Instrumentalsolisten, Soul, Tanzmusik, Traditional Jazz, Weltmusik, Wienerlied

CDs, DVDs, Vinyl
(2)

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2020 Musiker-, Komponisten- und Autorengilde