Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf

Rabitsch Pawlik Quartet - Americ Songbook

Letzte Änderung: 07.10.2012

Angelegt von

Kontakt

Robert Pawlik
Währingerstr. 81/10, 1180 Wien
Österreich
Telefon 1: +43 (0)1 409 17 71
Telefon 2: +43 (0)650 230 01 03
E-Mail: robert.pawlik@chello.at

E-Mail: office@michaelarabitsch.com
Website: www.robertpawlik.com

URL: https://www.musikergilde.at/ensemble/Rabitsch-Pawlik-Quartet-Americ-Songbook.htm

Weitere Ensembles
(4)

Ensemble-Details

a tribute to louis armstrong
the very best of frank sinatra
standards &, , , , , , , more
swingin' christmas
Hits aus den swingin' 30ties
Eine musikalische Collage der bekanntesten Themen aus Film und Fernsehen
Als die Jazz-Welt Louis Armstrong’s 100. Geburtstag feierte, entschlossen wir uns, ein
"<, , , , , , , "Louis-Armstrong-Tribute-Programm">, , , , , , , " zu spielen. Mit der Zeit und nach vielen Live-Gigs wuchs unsere Vertrautheit mit dieser Musik und unsere Hochachtung vor diesem ersten Giganten des Jazz. Sein Werk, sein Geist und seine alles überstrahlende Lebensfreude inspirierten uns, diese CD aufzunehmen. Die Titel spannen einen Bogen über Armstrong’s Lebenswerk, angefangen mit Songs aus der Zeit mit seinen Hot Five und Hot Seven (1925-1928), als er mit Nummern wie „Struttin’ with Some Barbecue“, „Big Butter and Egg Man from the West“ „Ole Miss“ oder dem
„St. Louis Blues“ seine ersten Erfolge feierte, über Stücke aus der Swing-Ära, wie
„Ain’t Misbehavin’“, „Black &, , , , , , , Blue“, „Honeysuckle Rose“, „I Can’t Give You Anything But Love“ oder „Indiana“, die ihn bis ans Ende seiner Karriere (1971) begleiteten, bis hin zu seinen wirklich großen kommerziellen Hits aus der Zeit mit den Louis Armstrong All Stars, als er
mit „Mack the Knife“, „Hello Dolly“ und „Cabaret“ Top-Hits landete.
Louis Armstrong hatte aber auch Hits durch sein Mitwirken in großen Hollywoodproduktionen. Zwei davon spielen wir auf unserer CD: den „High Society Calypso“ und „What a Wonderful World“.

Wir widmen diese CD dem unsterblichen Louis Armstrong und seinem unerreichten Lebenswerk.

"<, , , , , , , "two of a kind plays jazz made in Vienna">, , , , , , , "
Was verbindet Michaela Rabitsch (trumpet, flugelhorn, vocals) mit Joe Zawinul mit
Robert Pawlik (guitar) mit Karl Ratzer mit Karl Sayer (bass) mit Harry Stojka mit Franz Lehar mit Fritz Pauer mit Falco, mit .... ?
Es ist die Musik - genauer gesagt der Jazz - komponiert und gespielt von Wiener Musikern.
Das Repertoire verbindet Welthits wie Mercy, Mercy, Mercy oder Your’s is my heart alone (besser bekannt in der Originalfassung als “Dein ist mein ganzes Herz“ - Lehar hat sich leider als Jazzkomponist nicht mehr erlebt - mit Kompositionen, die - für und von dieser Band geschrieben - ihre Uraufführung erleben werden. Ein Cross-Over frei nach Falco: Ganz Wien, .....
Versäumen Sie nicht diesen Österreichischen Beitrag zum Great American Songbook!

Im Programm "<, , , , , , , "the very best of frank sinatra">, , , , , , , " bringt die Gruppe two of a kind ihre favorits aus dem beinahe unerschöpflichen Repertoir dieses großen amerikanischen Entertainers und
setzt einen Schwerpunkt auf swingende Standards und Bossa Novas.
Songs wie „Bad, Bad, Leroy Brown“, „Fly Me to the Moon“, „The Lady Is A Tramp“,
„I Get a Kick out of You“, oder „The Girl from Ipanema“ finden sich in diesem best-of-Programm wieder. Aber natürlich dürfen auch seine großen kommerziellen Erfolge nicht fehlen und sind mit Titeln wie New York, New York, That’s Life, oder L.A. Is My Lady vertreten.

Das Programm "<, , , , , , , "standards &, , , , , , , more">, , , , , , , " enthält neben Kompositionen von
Michaela Rabitsch (tp, flg, voc ), Robert Pawlik (git) und Karl Sayer (b) ausgewählte Tunes des Great American Songbooks in neuen Arrangements. Im Gegensatz zu den früheren Programmen, die allesamt der Tradition des Jazz verhaftet sind, zeigt sich der Sound des Quartetts hier modern, ohne jedoch die Wurzeln zu verleugnen.

Das Programm "<, , , , , , , "Hits aus den swingin’ 30ties">, , , , , , , " ist ein musikalischer Streifzug durch die 30er-jahre. Es war die große Zeit der Bigbands wie der von
Glenn Miller, Duke Ellington oder Count Basie. Große Komponisten wie George Gershwin, Fats Waller oder Cole Porter schrieben Hits für den Broadway. In the Mood, Summertime, Take the A-Train oder Moonlight Serenade sind nur einige der Titel aus diesem Repertoir.

Das Programm "<, , , , , , , "swingin‘ christmas">, , , , , , , " ist für Veranstaltungen in der Adventzeit und für Weihnachtsfeiern konzipiert. Dieses Repertoir besteht aus den bekannten Amerikanischen Weihnachtsliedern in swingenden Arrangements interpretiert und enthält Songs wie „Rudolph, the Red Nosed Reindeer“, „Winter Wonderland“, „Jingle Bells“, „Santa Claus is Comin‘ to Town“ oder „White Christmas“, um nur einige zu nennen.

"<, , , , , , , "Eine musikalische Collage der bekanntesten Themen aus Film und Fernsehen">, , , , , , , "
Mit dem James-Bond-Thema als Leitmotiv fliegen wir in Warpgeschwindigkeit mit dem Raumschiff Enterprise zum Tatort Kaisermühlenblues und treffen auf den Straßen von San Francisco Al Bundy, der nach einem Kurzurlaub auf der Shilow-Ranch in Begleitung der Bezauberndem Jeanny ein Dolce Vita auf der Onedin Linie plant. Diesen Fall für Zwei der High Society löst Kommissar Rex. Währenddessen sucht Indiana Jones auf den Spuren von Winnetou nach den Knochen von Fred Feuerstein, und Marilyn Monroe flötet ihm ins Ohr:
I wanna be loved by you....

"<, , , , , , , "Musiker">, , , , , , , "
Michaela Rabitsch - Trompete, Flügelhorn, Gesang, Robert Pawlik - Gitarre,
Karl Sayer - Kontrabaß und Heimo Wiederhofer - Schlagzeug

"<, , , , , , , "Credits two of a kind">, , , , , , , ": Porgy &, , , , , , , Bess, Summerjazz-Night Burghausen 2002, Jazzfestival Wendelstein 2005, Donauinselfest 2000 und 2001, Volksstimmefest 1999 und 2000, Eisenstadtfest 2000 und 2004, Altstadtfest Klagenfurt 2000, 2001 und 2004, Forum Alpbach, Kurdirektion Baden, Wiener Bezirksfestwochen 1998, 2000, 2001, 2002, 2003 und 2004, Wiener Herbst 2001 und 2003, Währinger Frühling 2003, 2004 und 2005, Radiokulturhaus Wien, Casino Seefeld, Casino Wiesbaden, Swingin‘ SCS, Badener Rosentage 2001, 2002, 2003 und 2004, Kaleidoskop der Nationen, Stadtfest Schwechat 2001, Stadtsaal Waidhofen, Sommernachtsfest Zell/See 2001, 2002, 2003 und 2004, Summerstage 2002, Lange Nacht der Musik des ORF 2002, Forum Schwechat, Skoda Road-Show, ... und viele Clubgigs, Privat- und Firmenfeiern, Messen, ...

"<, , , , , , , "CD-Besprechung Concerto">, , , , , , , ": (Ausgabe Okt./ Nov. 2002)
Two of a kind - a tribute to louis armstrong
Toak music, Vertrieb: edel
Der 100ste Jubeltag des Geburtshelfers des Jazz ist zwar schon zwei Jahre her, die Welle von Revivals ist wieder etwas abgeklungen und justament nun veröffentlicht die Band Two Of A Kind um die Trompeterin Michaela Rabitsch ein Armstrong-Tribute. Und das ist gut so. Die engagierte Trompeterin ist uns von vielen Auftritten und Sessions in den bekanntesten heimischen Clubs bereits ein Begriff. Auf dieser Einspielung, und das erfreut zusätzlich, singt sie auch. Der Klang des Quartetts mit Gitarrist Robert Pawlik, Bassist Wolfgang Wallisch und Schlagwerker Oliver Krammer hat erfrischend wenig mit kommerziellen und oft schnellgegorenen Tributes zu tun. Gut ausgewogen manövriert Two Of A Kind durch ein Best-Of-Programm, nicht ohne hin und wieder einige selbstgestrickte Einwürfe und musikalische Gedanken anzubringen. Eine würdige Verbeugung vor einem Jazzgiganten. (Thomas Haderlapp)

Veranstaltungen

keine Veranstaltungen verfügbar

Musikstile
(5)

Latin, Barmusik, Jazz, Traditional Jazz, Swing

CD, DVD, Vinyl
(1)

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2020 Musiker-, Komponisten- und Autorengilde