DATENSCHUTZINFORMATIONEN

„Die Musikergilde betreibt keinen Datenhandel.” 

Sie können entweder allen externen Diensten und den damit verbundenen Cookies zustimmen oder lediglich jenen, die für die korrekte Funktionsweise unserer Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, daß bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können. 

Wir verwenden Cookies, um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
asdf

SALZWELTEN feat. Zabine & Alex Mayer

Letzte Änderung: 09.05.2005

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: BSC/Prudence/rough trade
0

Bestellnummer: 398.6719.2

Ensemble

Tracklist

1. EHJ Saltmarch
2. Frozen Light"
3. Via Salis
4. St.Barbaras Chapel
5. Endangered Art
6. Promenade
7. White Gold
8. Saltplanet

Musikstile

Andere, Blasmusik, Instrumentalsolisten, Weltmusik, Experimental, New Age/Instrumental

CD-Details

Der Tiroler Multiinstrumentalist, Kapellmeister, Didgeridoo-Spieler und Komponist Hermann Delago hat sich mit seiner wirklich einzigartigen Verbindung von Alpiner Folklore, exotischen Klängen und modernen Elektronik/Ambient-Stilistiken auf den Alben „Didge Goes World“ (1996) „Gado Gado“ (1998), und vor allem dem Über-Werk „Trance Alpin“ (2000) einen ganz eigenen Platz in Europas Musiklandschaft erobert.
Mit „Salzwelten“ legt Delago nun die Musik zu einem Projekt vor, das gerade wegen seiner Ungewöhnlichkeit wie für ihn geschaffen erscheint: im wunderschönen Altaussee im Herzen des Salzkammerguts eröffnete im April 2005 in einer Saline die atemberaubende Multimedia-Show „Salzwelten“. Mittelpunkt der faszinierenden Schau ist ein in 700 Meter Bergtiefe gelegener Salzsee, in dessen Mitte eine Insel liegt, auf der Delago und seine Musiker Teile ihrer Klanginstallation zur Eröffnung auch live aufführten. Die Wirkung von Delagos vielschichtiger Musik in dieser spektakulären Umgebung lässt sich unschwer erahnen, doch sie entfaltet ihre Faszination auch unabhängig von diesem Ambiente: Vom augenzwinkernden Spiel mit Motiven des Erzherzog Johann Jodlers im Opener über Anklänge an elektronische Symphonik („Frozen Light“), Kirchenmusik („St. Barbara’s Chapel“) bis zum Space-Rock mit Mussorgsky-Zitaten in „Endangered Art (WW II)“.

Drei ganz besondere Gäste bereichern das erstaunliche Album mit ihren individuellen Talenten: Delagos Freund Alex Mayer, einer der weltbesten Didgeridoo-Spieler, die u.a. mit zwei Amadeus-Awards ausgezeichnete Sängerin und Jodlerin Zabine a.k.a. Sabine Kapfinger, die einst als Alpine Sabine bei Hubert von Goiserns Alpinkatzen ihre sehr spezielle Musikkarriere begann und mit ihrer sensiblen und innovativen Jodelkunst auch in Asien und Afrika für Verblüffung sorgte, und schließlich Delagos Sohn Manu als Percussionist. Am Ende dieses wunderbaren Albums bewundern wir einmal mehr, wie es Hermann Delago gelingt, Musik zu schaffen, die von mitreißend bis meditativ so vielfältig in ihren Stimmungen und dabei gleichzeitig doch immer voller seelischer Tiefe ist.

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2022 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde