Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf

Zurbruegg, Christina

1070 Wien,  Beitritt: 05.07.2004, letzte Änderung: 18.09.2014

Kontakt

Künstlername: Zurbruegg, Christina
Ort: 1070 Wien
Land: Österreich
Telefon 1: +43 (0)1 513 43 37
Telefon 2: +43 (0)6991 966 74 44
E-Mail: christina(at)zurbruegg.cc
Web: www.zurbruegg.cc
Link: https://www.musikergilde.at/mitglied/zurbruegg.htm

Personen-Details

Über Christina Zurbrügg und ihre Musik

Christina Zurbrügg, aufgewachsen in einem kleinen Bergdorf im Berner Oberland, verlässt die Schweiz als Teenager in Richtung Südamerika, lebt in Buenos Aires, hütet Schafe in Kalifornien, begegnet dem Flamenco in Andalusien und kommt an einem grauen Februarnebeltag in Wien an, um hier Schauspiel und klassischen Gesang zu studieren.

Bekannt wird Zurbrügg in Wien mit ihren Theaterproduktionen, die sich rund um den spanischen Dichter Federico Garcia Lorca ranken.

"... zaubrisch, wie des früh verstorbnen Dichters Worte, die von Christina Zurbrügg wunderbar einfühlsam interpretiert werden." [Wiener Zeitung]

Gleichzeitig beschäftigt sie sich bereits mit Volksmusik, speziell mit dem Wiener Dudeln - eine städtische Form des alpenländischen Jodelns, auch Salonjodler genannt. Das Interesse geht sogar soweit, dass sie beschliesst einen Film über dieses Thema zu drehen und ein Buch zu schreiben. In ihrem Dokumentarfilm "Orvuse On Oanwe" [zu deutsch: Servus in Wean] - mittlerweile ein Insidertip in der Fachwelt - portraitiert sie die "Letzten Dudlerinnen" Trude Maly, Luise Wagner und Poldi Debeljak und findet dabei ihre eigenen Wurzeln wieder.

Jodeln wird ihre Spezialität - sie konfrontiert diese archaische Sangesform mit modernen Arrangements und komponiert neue Jodler. Dabei ist ihr ganz besonders wichtig, dass das Jodeln nicht in der Tradition stecken bleibt, sondern immer neue Wege beschreitet. Da kann es schon mal sein, dass sich Rap, Latingrooves und Breakbeats in Zurbrüggs Worldmusic einmischen. Welch Überraschung, wenn sich dann in Ihren Songs statt einem Gitarrensolo ein archaisches Jodelsolo auftut.

In ihrer Soloshow Christls Wunderwelt streift Christina Zurbrügg, begleitet von Videoprojektionen, durch ihre persönlichen musikalischen Welten, gewissermassen ein biographisches Résumée, ein "was bisher geschah". Ausgelassene Jodler und spanische Melancholie folgen aufeinander, als wäre das das Selbstverständlichste auf der Welt. Mit Fremdem und Eigenem, mehrsprachig und exotisch schwyzerdütsch verführt sie ihr Publikum in die Welt von Christl, die ihre Heimat verlässt, um die restliche Welt zu entdecken. Faszinierend dabei ihre Bandbreite von Jodeln und Dudeln über Tango bis zu Rap und Pop .

"Sie besticht durch ihre Stimme, ihren Wortwitz und ihr meisterhaftes Jodeln, das ihr und ihren HörerInnen Flügel verleiht..." [Südtiroler Wochenzeitung]

Film ist der vielseitigen Zurbrügg - neben Schauspielen, Schreiben und Singen - nach wie vor wichtig. Sie führt Regie bei "IN OUT - move the world2, ein poetischer Film über tai chi dancing, der in Asien und Europa gedreht wurde - die Filmmusik von zurbrügg & hudecek ist auf der CD "tai chill" zu hören.

Neuerdings jodelt sich die Zurbrügg rund um die Welt: zuletzt war sie in Mexiko unterwegs.

Ihr menschenverbindender Beitrag: Jodeln als Weltsprache, eine Sprache, die keiner Übersetzung bedarf.

Vocal – Instrumental – Komposition...
(3)

Gesang
Sängerin, Jodlerin, Sprecherin

Referenzen: Studio: Cosmix, Holly, MG-Sound, ORF, Rosl, Tic, Toegel, Werbeton; Live: Christina Zurbrügg
aktuell: »yodel 'n' bass« - yodel meets modern beats, mit Markus Gumpinger/Michael Hudecek/Mischa Krausz.
«Christl's Wunderwelt» - CD + Soloprogramm mit Christina Zurbrügg.
Christina Zurbrügg Quartett:
«Ciudad sin sueño» - Vertonungen aus dem Werk von F.G. Lorca.
Spanische Lieder aus der Volksliedsammlung von F.G. Lorca mit "Café de Chinitas".



Komponisten, Arrangeure, Musikregisseure
keine weiteren Angaben verfügbar
Sprache, Schauspiel
Deutsch, Schweizerdeutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Englisch

Referenzen: Studio: [Werbung] A-Online, Toblerone, Coca Cola ... [Dokus] Portrait »George Tabori« 2001, div. Hörfunk und Fernsehsendungen, Synchronisationen

Ensembles
(2)

Veranstaltungen

keine Veranstaltungen verfügbar

CD, DVD, Vinyl

keine CDs verfügbar

Tonstudio

kein Tonstudio verfügbar

Basar

keine Einträge verfügbar

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2022 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde