Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf

Scars: Incomplete

Letzte Änderung: 09.05.2007

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: Massacre Records
Preis: 13,00 €
excl. Versand

Bestellnummer: MAS-CD 0547

Ensemble

Tracklist

1. Seduce My Sentenced Pain
2. One Bullet For One Aeon
3. Hate Dominated
4. My Pain Shall Be Done
5. All Demons Entwine Me
6. In Pain
7. Newborn Deathchild
8. Scars: Incomplete
9. Snow Bleeding Summer
10. Virus Embraced
11. Passion Stabwound

Musikstil

Hard & Heavy

CD-Details

Mehrmaliges Album des Monats!
Nocturnal Hall: (Punkte: 10/10)

"Linz, die Hauptstadt Oberösterreichs, trägt den Beinamen „Stahlstadt“, die perfekte Heimat für eine Metalband also :) IN SLUMBER schmieden mit Scars: Incomplete schon das zweite Stück edlen Stahls nach dem hervorragenden Debüt Stillborn Rebirth. Es ist beinahe beängstigend, wie viele erstklassige Melodien sich auf dieser Veröffentlichung ansammeln, gepaart mit enormer Spielfreude und kraftstrotzenden Arrangements.
Schon von der ersten Sekunde des Einleitungsstückes Seduce My Sentenced Pain an nimmt mich die treibende, melodiöse Mischung gefangen. Geniale Melodien werden mit ungezügelter Wucht vereint, die Breaks sind so geschickt gesetzt, dass sie eigentlich kaum bemerkt werden und die Lieder wie aus einem Guss erscheinen lassen. Tausendsassa Wolfgang Rothbauer ist bestens bei Stimme, egal ob kreischend, dunkel grunzend oder auch flüsternd - er veredelt die elf Kompositionen in leidenschaftlicher Manier.
Da steckt Herzblut und künstlerische Passion dahinter, das spürt man mit jeder Note, mit jedem akribisch ausgearbeitetem Detail. Beeindruckend wie technischer Anspruch und Passagen zum Headbangen ineinander greifen, die Songs knallen allesamt nach vorne peitschend in die Gehörgänge, dass es eine wahre Freude ist. Die Gitarrenarbeit ist außergewöhnlich filigran und mit einigen Schmankerln versehen (man höre und staune bei One Bullet For One Aeon). Meistens trümmern IN SLUMBER im schleppenden bis gehobenen Midtempo, stets präzise, hin und wieder stampfend, dann wieder folgen Blastbeats. Auch auf kurze langsamere Parts wurde nicht vergessen, um die Lieder noch effizienter zu gestalten. Obendrauf wird jeder Track wird von sich im Ohr unwiderstehlich festkrallenden Refrains gekrönt, sensationell!
Nach dem Genuss von musikalischen Granaten wie All Demons Entwine Me oder In Pain (der Schmerz scheint eine wesentliche Inspirationsquelle zu sein) befindet sich an achter Stelle das am hellsten leuchtende Kleinod auf diesem Silberling: das Titelstück Scars: Incomplete. In einem Forum meinte ein Fan, dass den Oberösterreichern dafür das „Death-Metal-Ehrenzeichen in Gold“ gebühren würde… ja besser könnte ich das auch nicht ausdrücken! ! ! Es wäre demnach viel zu schade, wenn diese außergewöhnlich talentierten Künstler nur einem kleinen Insiderkreis vorbehalten blieben. So bestechend in Form können IN SLUMBER mit ganz, ganz Großen in der Liga mit Hypocrisy problemlos mitspielen, ich setze deshalb meine Hoffnungen in Massacre Records, die einfach alle Hebel in Bewegung setzen MÜSSEN, um diese Truppe bekannt zu machen.
Tja, ich bin also voll des Lobes für Scars: Incomplete und finde keine Schwäche, weder beim Gesang, der Instrumentierung oder der Abwechslung. Eingängigkeit, überwältigender Druck und raffinierte Tempowechsel prägen dieses erstklassige Album. Nach dem fetzigen Abschluss in Form von Passion Stabwounded dürfen sich IN SLUMBER unter tosendem Beifall verbeugen und beschließen ein mitreißendes, musikalisch höchst wertvolles Album! Gratulation! ! ! "

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2021 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde