Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
asdf

Jut6r bo moj

Letzte Änderung: 25.03.2005

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: Eigenverlag
Preis: 18,00 €

Bestellnummer: 9006472005421

Ensemble

Tracklist

1) Doht6r ouvej/Dokta azöhl (Ted Horrowitz)
2) Qlqr tolq vime/ Holbwegs guate Tittn (Jagger/Richards)
3) Seks, drags & raknrol (Bališ)
4) Nis oj sam/Nit alan (Bališ)
5) Jutr bo moj/Muagn gheat mia (Bališ)
6) Sam boh bul tajfl ve/Nua Gott alan waß (Bališ)
7) n6 bo me več nazaj/ i kumm niama zruck (Bališ) 8)
Qdo te nuca/Wea brauch die (Bališ)
9) Mi smo z juha/Wia san aus'm Südn (Bališ)
10) Ni več hnarja/hob ka Göld mea (Willie Dixon)
11) Naprej/noch voan (Bališ)
Bonus: Nit alan (Bališ)

Musikstile

Blues, Rock, Rhythm & Blues

CD-Details

Vom ersten Ton weg geht’s druckvoll zur Sache: Purer Rock, der manchmal an Gruppen wie die Allman Brothers oder Lynyrd Skynyrd erinnert, aber im wesentlichen sehr eigenständig ist. Die drei Gitarristen spielen um die Wette, aber gleichzeitig kommt auch das Klavier nie zu kurz. Der Einstieg von Helmut Bibl als dritter Gitarrist und Produzent hat der Gruppe gut getan - es ist eine deutliche Steigerung zur ersten CD festzustellen. Wie beim letzten Mal ist auch Willi Resetarits als Mundharmonikspieler und Sänger bei drei Stücken mit dabei und setzt interessante Akzente, ohne sich aber in den Vordergrund zu spielen. Die Eigenkompositionen stehen den gelungenen Coverversionen (so werden zum Beispiel die "Honky Tonk Women" der Rolling Stones - zumindest in der deutschen Übersetzung - zu "Halbwegs guate Tittn") um nichts nach. Auch wenn der Normalverbraucher (der nicht Slowenisch spricht) kein Wort der Texte versteht, das Album ist besonders für Liebhaber guter Rockmusik äußerst hörenswert. Anspieltipps: "Sex drags, raknrol", "Ni vec hnarja", das etwas ruhigere "Nis qoj sam" und vorallem die Titelnummer. (Bezirksrat Plachutta auf www.pop-info.at)

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2022 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde