Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
asdf

I Glaub I Muass Mi Hilegn

Letzte Änderung: 01.01.2022

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: Canis Records
Preis: 15,00 €
» Anfrage zu dieser CD

Ensemble

Tracklist

1. Die Glock Unta Mein Poista
2. Nie!
3. A Guades Gfüh
4. Wos Isn Do Nua Los Heast?!
5. I Waß No Ned Wohin
6. Wir Kämpfen No Imma
7. Eh Ois Bio
8. Schnell, Kurz Und Wurscht
9. Mei Hausverstand
10. I Glaub I Muass Jetz Hamgeh
11. Ane Geht No
12. I Bleib Bei Da Musik
13. Später.

Musikstile

Wienerlied, Rock, Pop, Austropop

CD-Details

Andreas Hajdusic‘ Debütalbum „I Glaub I Muass Mi Hilegn" ist aufgrund seines Abwechslungsreichtums schwer einem einzigen Genre zuzuordnen. Neben zarten Singer-Songwriter Liedern und eingängigen Pop-Rock Balladen lässt es sich Andreas nicht nehmen auch seinen Wurzeln treu zu bleiben und schummelt hemmungslos ein bisserl Punk-Rock und schwere Gitarrenklänge dazwischen.
Eine Liedersammlung aus ungefähr 10 Jahren, entstanden aus verschiedensten Lebenslagen, Stimmungen und menschlichen Entwicklungen des Künstlers, gibt dem Album einen Tagebuch-Charakter, mit Gedanken in denen sich so mancher oder so manche selbst erkennen wird.
Mangelndes Selbstwertgefühl, elterliches Sexualleben, Depression, glückliche Liebe, Beziehungsalltag, Tod, Angst vor dem Leben und der Wunsch sich selbst kennenzulernen, sowie zu wenig Bier im Kühlschrank, sind mitunter Themen, die Andreas textlich humorvoll, ehrlich, mit Gefühl und wie der Künstler selbst es nennt mit „Melankomik", in schönen Melodien und Arrangements verarbeitet.
Zudem spielt Andreas alle Instrumente (außer der Tasteninstrumente) auf seinem Album selbst ¬¬¬¬¬–aber dies sei nur als kleines Zusatzfeature nebenbei erwähnt.
Zusammenfassend kann man sagen, auf „I Glaub I Muass Mi Hilegn" ist wirklich für alle was dabei, in welcher Lebenslage man sich auch gerade befinden mag.
Der Faden, der sich durch dieses Album zieht, ist zwar nicht rot, aber dafür herrlich bunt und das Ganze in schwarz-weiß.

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2022 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde