Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf
zeitung > aktuell > Herbert Graf – ein Leben für die Musik

Herbert Graf – ein Leben für die Musik

Little Willie „The King” Graf der Untouchables hat das Zeitliche gesegnet. Ein Nachruf von J. B. Rabitsch.

Wien (2. Februar 2021) - Unser erstes Treffen im Café Krugerhof wird mir immer in Erinnerung bleiben. Wir waren damals hoffnungsvolle Musikstudenten am Wiener Jazz-Konservatorium. Er, mit einiger Erfahrung als Profimusiker, und ich, der gerade begann, die Welt auch musikalisch zu entdecken. Das ist jetzt fast fünfundvierzig Jahre her.

Seit damals hat uns die Musik immer wieder zusammengeführt: Die Ensembles am Jazzkonservatorium, Teddy Ehrenreich Bigband, Drahdiwaberl, Hansi Dujmic, Wiener Kammerspiele, Soul Limbo, Etta’s Club, Mojo Blues Band und viele mehr.

Herbert Graf blow horn
35 Jahre Untouchables

Mit den „Untouchables“ sind wir fünfunddreißig Jahre unterwegs gewesen. Die Anzahl unserer gemeinsamen Auftritte liegt sicher im vierstelligen Bereich.

Auf der Bühne haben wir uns blind verstanden. Ein Blick genügte, ohne unnötige Worte legten wir los. Tenorsax und Trompete, wie aus einem Guß. Sein Rock’n’Roll und sein Soul waren einzigartig. Es war eine Freude, mit ihm Musik zu machen.

Seine Ausstrahlung und sein Schmäh waren legendär. Herbert ist nicht aufgetreten, er ist erschienen, und alle waren hin und weg. Er konnte unterhalten – im besten Sinn des Wortes. Auch nach den Gigs, wenn er seine Anekdoten zum Besten gab. Ein liebenswerter, herzenswarmer Zeitgenosse.

Die Musik war Herberts Leidenschaft und die Untouchables seine Familie. Doch die letzten Monate waren für ihn eine einzige Qual. Eine schwere Krankheit ließ Herbert schwächer und schwächer werden. Schmerzen, Einsamkeit, Angst.

„Aus is mit der Musik, Bernhard.“

Seine letzten Worte zum Abschied: „Aus is mit der Musik, Bernhard.“ – Jetzt hast Du es überstanden und läßt mich traurig zurück. Danke für die wunderbare Zeit mit Dir!

Gute Reise, mein Freund.

Herbert Willie Graf „The King”Herbert Graf, 17. Juni 1943 – 29. Jänner 2021, gefragter Musiker im Studio [Acid, Maria Bill, Wang Chung etc.], im TV, im Theater und auf der Konzertbühne [Heli Deinboek, Hansi Dujmic Band, Joesi Prokopetz, Ty Tender, Joachim Palden u.v.a.]

Herbert Graf und Bernhard Rabitsch PS: Die Musikergilde trauert um einen genialen Musiker, Kollegen und Freund.


Diesen Beitrag teilenXingFacebookDruckenLinkedInTwitterPinterest

Ihre Meinung zu diesem Thema





Kommentare werden geladen...

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2021 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde