Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
asdf

remasuri

Letzte Änderung: 18.11.2011

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: nils-records
Preis: 18,00 €
» Anfrage zu dieser CD

Ensemble

Tracklist

1. "im remasuri"
2. "auf a Bier"
3. "loch in Semmering"
4. "ois kloa"
5. "austrian way (of singin' the blues"
6. "mei weg"
7. "liebeslied im Konjunktiv"
8. "schwarzes Liebeslied"
9. "Molerei in schwoaz und weiß"
10. "schiache Zechn"
11. "Auszeit"
12. "und die Zeit vageht"

Musikstile

Austropop, Wienerlied

CD-Details

Im remasuri, an oidn Wiener Wirtshaus im 16. Hieb, glei bei da Maroitingergossn um’s Eck, do spüt unser G’schicht.
Eigentlich is des remasuri a ganz normales Beisl. Mit ana guadn Kuchl, gepflegten Bieren und ana gemütlichen Atmosphäre.

Oba es gibt an Unterschied zu de ganzen andern Wiener Wirtshäuser: seine Stammgäst - die remasuri -Partie.
A bunt z’sammengwiaflta Haufn von Musikanten, de wos se durt regelmäßig treffen, bei an guadn Essen plaudern, über dem an oder andern Kriagl oder Achterl über’s Leben sinniern, und - eh kloa - musiziern.

Und a Wirtshaus warad ka Wirtshaus, und Musikanten waradn kane Musikanten, wann’s ned vü zum dazöhn hättn.
Und a Wirt warad ka Wirt, wenn er ned gern dazöhn tat.

Na jo, und so san dann de amourösen Abenteuer des Herrn „Bertl Amore“, die gedanklichen Querschläger vom „Sinnierer-Koal“, die Spritzwein- und Achterleskapaden vom „Dokta“ und da „Marie“, de oidn oba zeitlosn Gschichtln vom Erich „mihotjokanagfrogt“ seiner Schmetterlingsammlung sowie de kritischen Töne des Herrn „grüner Tee“ Mayerhofer vom Wirten z’sammengschriebn und mit der Partie im remasuri-Hinterzimmer auf Tonband auf’zeichnet wuadn.

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2022 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde