Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.

OK
asdf

Straight Forward

Letzte Änderung: 19.03.2007

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: Oddtime Records
Preis: 6,00 €
» Anfrage zu dieser CD

Ensemble

Tracklist

1."Straight Forward" by Blockwerk
2."Straight Forward" Electric Indigo Remix
3."Straight Forward" BKR Remix
4."Straight Forward" DJ Collage Remix
5."Straight Forward" Erik Sumo Remix

Musikstile

Disco/Dance/Club, Downtempo/Downbeat, Techno

CD-Details

Der neue Blockwerk Release "Straight Forward" wurde durch ganz normale, alltägliche, urbane und global vernetzte Kommunikation möglich und passt damit genau zum bevorstehenden Album „Urban Communication“. „Straight Forward“ – jetzt schließt Blockwerk sich mit DJs aus 4 verschiedenen Ländern auf 3 Kontinenten kurz um völlig eigenständige, jedoch miteinander in Beziehung stehende Stile auf einem 4-track 12“ Vinyl (bzw. einer 5-track CD) zu kombinieren. Als 5 in 1 package ist „Straight Forward“ tadellos geeignet um auf allen Plattentellern dieser Welt serviert zu werden.

Das Original - der club-pop-track "Straight Forward" - verbindet die vocals von drum n bass queen Essential (Kathrin Harrauer) mit einem treibenden Electro Groove der derberen Sorte. Auch wenn Blockwerk bisher mit postiven Vibez auffielen – beispielsweise in Form des Reggae Hit-Tunes „Inner Peace“ oder des clubbigen Dance-Tracks „Dijital Shunshine“, der in Kooperation mit DJ Cay Taylan (Couch Records) entstand, so wendet sich dieser Song ganz bewusst einer anderen Stimmung zu. „Straight Forward“ ist geprägt von der Erfahrung, dass abseits der guten Partylaune und Fröhlichkeit,
neben dem ganz normalen täglichen Leistungs- und Erfolgsdruck, jeder mit seinen ganz persönlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Winterliche Beziehungskrisen und gescheiterte Beziehungen, regen Blockwerk nicht nur zum Partymachen an. Man widmet sich hier bewusst den düsteren Seiten des Lebens um letztendlich „Straight Forward“ weiterzumachen.

Auf Track One folgt eine geniale Totalüberarbeitung des Originals durch Budapest Number-One-DJ Erik Sumo, dessen Cowboy-Kumpane Maxim einen sonderbaren russischen Kinderreim mit einem Glas Vodka runterspült.

Dann wird´s (laut beatport.com) breakig: Female Pressure im mini-tech Remix von DJane Electric Indigo.
Den Abschluss auf dem Vinyl macht US - DJ Collage, der sich mit einem Remix nicht zufrieden gibt sondern dem track mit seinem Ragga Re-Toast pon de riddim Jamaican Vibez einhaucht.
Die CD version enthält einen Bonustrack für eine brasilianische Trance-perience mit DJ Leo Breanza aka BKR.

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2021 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde