asdf

Electric Brazil

Letzte Änderung: 26.12.2012

Angelegt von

Allgemeines

Erscheinen bei: Fullmax Recordings
Preis: 9,00 €

Bestellnummer: FLMX001
» Anfrage zu dieser CD

Ensemble

Tracklist

01. Electric Brazil (Album Edit) 5:13 min
02. Brazz Release 3:26 min
03. Bang Like A Kick Drum 3:40 min
04. Electric Brazil II 5:36 min
05. Brazzilia 4:49 min
06. How Do We Know 4:08 min
07. Brazilian Orient 4:13 min
08. Happy Trumpets 2:58 min
09. Falling 2:39 min
10. Single Again, Simple Again 4:18 min
11. Brazzilia II 5:20 min
12. Electric Brazil III 2:27 min
13. Come Back To Me 5:24 min
14. Electric Brazil (Single Edit) 3:10 min

Musikstile

Pop, Electric Jazz, Techno, Downtempo/Downbeat

CD-Details

BRASILIEN IST ÜBERALL. Gegen die Winterkälte - neues Album "Electric Brazil" von Fullmax.
-----
Eine Woge leckt schmatzend am Strand. Irgendwo klirren Eiswürfel ins Glas. Der Ventilator schnurrt zufrieden seine Melodie.
Die untergehende Abendsonne taucht die Umgebung in die warme Abendröte. Es liegt etwas in der Luft an diesem Abend. Ein Geruch. Ein Gefühl. Eine Melodie?
Sanft wiegen sich die Körper im Wind, reiben sich an den räudigen, sich hochschraubenden Bläser-Klängen des elektrisierenden Openers „Electric Brazil“, der mit seinen knackigen Beats den Körper perfekt in Schwingung bringt.
Geradezu hypnotische Wirkung entfaltet „Brazz Release“ und lässt einen so schnell nicht mehr los, bis sich „Bang Like a Kick Drum“ in die Gehörgänge hochhüpft, einer rhythmischen Dancefloor-Hymne, die wohl viele große Namen gerne auf einem Album hätten.
Wenige Nummern später steht mit „Brazzilia“ eine der markantesten und einprägsamsten Nummern auf dem Programm, bei der es endgültig kein Halten mehr gibt. Danach ist erst einmal Durchatmen angesagt - das Eis im Bacardi schmilzt schließlich schon dahin, während das smoothe „How Do We Know“ entspannt aus den Boxen fließt.
Orientalische angehauchte Klänge locken wieder auf die Tanzfläche, wo die „Happy Trumpets“ im Anschluss frech und vorlaut ihren Platz behaupten. Suchtfaktor: hoch!
Bei „Single Again, Simple Again“ werden wundervolle Erinnerungen an die Glanzzeiten von Rainer Trübys „Glücklich“-Compilations wach - entstaubt und aufpoliert, mit Potenzial zum Klassiker. Cool und bestimmt wirft sich „Brazzilia II“ auf die Tanzfläche, wo es sich auf guten 5 Minuten ordentlich austoben darf.
Kurz vor Schluss legt Fullmax noch ein Schäuflein nach und drückt ordentlich aufs Tempo. Wer jetzt nicht langsam müde wird, hat die ersten Nummern wohl verpasst! Doch kein Problem, denn „Come Back To Me“ ist viel zu verlockend, als dass die Single-Version von „Electric Brazil“ länger ungespielt bleiben würde.
Die nächste Party kommt bestimmt.
Brasilien ist überall!
Lines Notes by Stefan Egger

Die Musikergilde

Unsere Partner

logo_akm.png
logo_oestig2.png
logo_sosmusikland.png
© 2021 Musiker-, Komponisten- und AutorenGilde